Februar 2019 Busverkehr Südbayern GmbH

Neubau Betriebshof in Germering

Im Zuge des Neubaus der Busverkehr Südbayern GmbH in Germering wurden auf dem Betriebsgelände zwei neue Tankstellen errichtet. Diese wurden mit einer Tankdatenerfassung aus dem Hause Leibold ausgestattet. Über die beiden Automaten werden in Zukunft die Abgaben von Diesel und AdBlue gesteuert. Dabei fließen die Tankdaten der ca. 30 Busse direkt nach dem Tankvorgang in die Leibold-Software. Abweichungen sind somit sofort erkennbar.

Um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, hat sich die Busverkehr Südbayern GmbH dazu entschieden, die Führerscheinkontrolle direkt während dem Tankvorgang am Tankautomaten durchzuführen. Hierbei erhalten die Fahrer kleine RFID-Klebetransponder, welche auf den Führerscheinen aufgebracht werden. Die Führerscheinkontrolle erfolgt dann parallel mit der Identifikation am Tankautomaten.

Neben den Tankautomaten wurde für die Torein- und ausfahrt ein weiteres Terminal installiert, welches die entsprechende Steuerung übernimmt.

Für die Zukunft ist der Einsatz von Funkpiloten geplant. Hierbei wird eine komfortable Bedienung aller Automaten aus dem Führerhaus gewährleistet. Per Funkübertragung werden die Tankfreigaben erteilt oder das Tor gesteuert.

Zu guter Letzt wurden am Verwaltungsgebäude Tür-/Torlesestationen für die Zutrittskontrolle an Haupt- und Nebeneingang angebracht, welche ebenfalls mit den Führerscheintranspondern kompatibel und steuerbar sind. Dokumentiert werden die Person und die jeweiligen Zeiten.


Aktuelle News

Februar 2019

Busverkehr Südbayern GmbH

Neubau Betriebshof in Germering

Im Zuge des Neubaus der Busverkehr Südbayern GmbH in Germering wurden auf dem Betriebsgelände zwei neue Tankstellen errichtet. Diese wurden mit einer Tankdatenerfassung aus dem Hause Leibold ausgestattet. Über die beiden Automaten werden in Zukunft die Abgaben von Diesel und AdBlue gesteuert. Dabei fließen die Tankdaten der ca. 30 Busse direkt nach dem Tankvorgang in die Leibold-Software. Abweichungen sind somit sofort erkennbar. Um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, hat sich die Busverkehr Südbayern GmbH dazu entschieden, die Führerscheinkontrolle direkt während dem Tankvorgang am Tankautomaten durchzuführen. Hierbei erhalten die Fahrer kleine RFID-Klebetransponder, welche auf den Führerscheinen aufgebracht werden. Die Führerscheinkontrolle erfolgt dann parallel mit der Identifikation am Tankautomaten. Neben den Tankautomaten wurde für die Torein- und ausfahrt ein weiteres Terminal installiert, welches die entsprechende Steuerung übernimmt. Für die Zukunft ist der Einsatz von Funkpiloten geplant. Hierbei wird eine komfortable Bedienung aller Automaten aus dem Führerhaus gewährleistet. Per Funkübertragung werden die Tankfreigaben erteilt oder das Tor gesteuert. Zu guter Letzt wurden am Verwaltungsgebäude Tür-/Torlesestationen für die Zutrittskontrolle an Haupt- und Nebeneingang angebracht, welche ebenfalls mit den Führerscheintranspondern kompatibel und steuerbar sind. Dokumentiert werden die Person und die jeweiligen Zeiten.

Oktober 2018

SPEDITION DISCHNER - Ein starker Partner für den Transport

Umfangreiche Ausstattung für den Fuhrpark der Firma Dischner

Die Spedition Dischner ist ein Transportunternehmen mit Sitz in Weiding (Bayern). Rund 100 Mitarbeiter sind unter der Leitung von Josef und Wolfram Dischner im Unternehmen beschäftigt. Der Fuhrpark umfasst derzeit ca. 70 LKW´s mit denen Sie in ganz Europa unterwegs sind. Im Jahre 1992 wurde der Betriebshof Dischner erstmals mit einer Tankdatenerfassung der Firma Leibold Fuhrpark-Systeme ausgestattet. Darauf folgte im November 2011 ein weiterer Tankautomat für die vorhandene Betriebstankstelle. Durch die Tankautomaten werden bis heute die Abgaben von Diesel, Heizöl und AdBlue gesteuert. Mit einer Umrüstung wurde im November 2015 der Tankautomat aus dem Jahr 1992 auf den neuesten Stand gebracht. Zusätzlich installierte man ein weiteres Terminal für die Torsteuerung und mit der Einführung der Funkpiloten für die Fahrzeugflotte der Spedition Dischner wurde die Ansteuerung der drei Automaten für die Fahrer deutlich komfortabler. Durch Tastendruck wird hierbei per Funk entweder die Tank- oder Waschfreigabe erteilt oder das entsprechende Tor gesteuert. Durch die Fertigstellung der neuen Tankstelle im vergangenen Jahr wurden die vorhandenen Tankautomaten umgezogen und mit den neuen Zapfsäulen in Betrieb genommen. Außerdem wurde die vorhandene Waschanlage mit einem weiteren Automaten ausgestattet, der die Steuerung der Waschanlage und des Hochdruckreinigers übernimmt. Kommentar seitens der Firma Dischner: In einer Branche, in der der unternehmerische Erfolg auch von einer konsequenten Kostenkontrolle abhängig ist, braucht es zuverlässige und innovative Partner, welche individuell auf die speziellen Anforderungen des Unternehmens reagieren. Wir haben uns im Jahre 1992 nach verschiedensten Überlegungen und Kriterien für Leibold Fuhrpark-Systeme entschieden und sind nach wie vor der Überzeugung, auf den richtigen Partner vertraut zu haben. Die angebotenen modernen Möglichkeiten, sowohl bei der Zugangskontrolle als auch bei der Tankdatenerfassung, sind vielfältig, logisch in der Bedienung und bieten verschiedenste Möglichkeiten der Auswertung der gesammelten Daten. Leibold Fuhrpark-Systeme ist nach den vielen Jahren der gemeinsamen positiven Geschäftsbeziehung für uns ein unverzichtbarer Partner, mit dessen Produkten wir unseren Betriebsablauf täglich erleichtern. Josef und Wolfram Dischner Geschäftsleitung

März 2017

LEIBOLD & WERBAS

Zwei Systeme, Ein Vorteil: Maximale Kostentransparenz

Die Firma Max Wild GmbH konnte dank einer neu programmierten Schnittstelle die Tanksoftware von Leibold Fuhrpark-Systeme und die Werkstattsoftware von der Firma Werbas AG miteinander verknüpfen. Um sich einen besseren Überblick über die Kostensituation zu verschaffen werden die Tankdaten von Leibold in die Aufträge von Werbas importiert. Durch diese Maßnahme können alle Kosten eines Fahrzeuges besser dargestellt werden. Vorteil: direkter Kostenvergleich von Fahrzeuggruppen und Ausreißer werden leichter lokalisiert.

Februar 2017

VERKEHRSGESELLSCHAFT LÜBECK – TRAVEMÜNDE

steuert den Fuhrpark per Funkpilot aus dem Fahrerhaus

Die Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft mbH ist schon jahrelang zufriedener Kunde der Leibold Fuhrpark – Systeme. In den letzten Jahren wurde nun die Hardware, die Tankautomaten Leibold auf die neueste Version gebracht. Neben Diesel für PKW und LKW wird auch AdBlue über die Leibold Systeme in der Tankhalle erfasst. Ebenso werden verschiedene Ölabgaben registriert und die Waschanlage über das Terminal angewählt. Gesteuert wird der gesamte Fuhrpark mit den Leibold Funkpiloten. Aus dem Fahrerhaus der Lübecker Busse ermöglicht der Funkpilot die komfortable und bedienerfreundliche Benutzung von Tankautomaten und der Waschanlage einfach per Knopfdruck. Die Daten für die Identifizierung / Freigabe werden per Funk vom Fahrzeug an das Terminal übertragen. Der im Armaturenbereich montierte Funkpilot ist mit dem Tachografen verbunden. Somit ist keine Eingabe des KM – Standes erforderlich. Automatisch werden die Daten Fahrer, Fahrzeug und KM – Stand beim Tanken direkt über das Terminal an den PC übertragen. Derzeit sind bei den Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaften knapp 50 Busse mit den Leibold Funkpiloten zur kompletten Fuhrparksteuerung ausgestattet. Herr Hartmut Schneuer, Fuhrparkleiter ist begeistert von dem einfachen Handling.